Das Silicon Valley des Ostens

Wer nach Europas Pendant zum Silicon Valley sucht, schaut in der Regel auf Startup-Metropolen wie London oder Berlin. Im Baltikum herrschen andere Voraussetzungen – und eine besondere Aufbruchsstimmung.

Das Baltikum genießt noch keinen Weltruf für seine Startup-Kultur – dabei sind Lettland, Estland und Litauen seit Jahren Vorbilder beim Thema Digitalisierung. E-Government-Systeme, Cloud-Technologien und digitale Signaturen kommen viel häufiger zum Einsatz als beispielsweise in Deutschland. Programmieren ist Pflichtfach in den Schulen.

Startups profitieren davon – genauso wie von niedrigen Mieten und Lebenshaltungskosten. Leicht haben sie es dennoch nicht: In den kleinen Ländern des Baltikums gibt es wenige Venture-Capital-Geber. Daher müssen die jungen Unternehmen organisch wachsen – und schnell Geld verdienen. Viele Jahre Anlauf bis zur schwarzen Null, wie ihn die von Investoren finanzierten Startups aus Berlin oder London nehmen, können sie sich nicht leisten. Dennoch gilt das Baltikum längst als Osteuropas Silicon Valley.

Jetzt teilen