Volkswagen ist neuer Partner von Dynamo Dresden

Im Mittelpunkt der Partnerschaft steht die Nachwuchsausbildung

Gruppenbild am e-Golf*:  (von links) Cristian Fiel (Cheftrainer Dynamo Dresden), Henning Schulzki (Vertriebs- und Marketingchef der Gläsernen Manufaktur), Ralf Minge (Sport-Geschäftsführer Dynamo Dresden), Niklas Kreuzer (Spieler Dynamo Dresden), Carsten Krebs (Leiter Unternehmenskommunikation Volkswagen Sachsen), Michael Born (kaufmännischer Geschäftsführer Dynamo Dresden)

e-Golf: Stromverbrauch, kWh/100 km: kombiniert 14,1 mit 17 Zoll-Rädern - 13,2 16 Zoll; CO₂-Emission kombiniert, g/km: 0; Effizienzklasse: A+.

Volkswagen wird in der kommenden Saison Partner von Dynamo Dresden. Die Unterstützung des Fußball-Zweitligisten ist Teil eines Konzepts von Volkswagen, seine Fußballstrategie an den Unternehmensstandorten zu verankern.

Im Mittelpunkt der Partnerschaft steht die Nachwuchsausbildung. Zudem sollen gesellschaftliche Projekte angestoßen werden. Volkswagen wird bei Dynamo Dresden vor allem als Förderer der Nachwuchsabteilung in Erscheinung treten. Unter anderem ist die Ausrichtung eines Talent-Cup geplant. Zudem wird Volkswagen bei Dynamo-Heimspielen auf diversen Stadion-Banden präsent sein, erstmalig beim Saisonauftakt gegen den 1. FC Nürnberg.

Die Partnerschaft ist die logische Konsequenz.

„Dynamo Dresden und die Gläserne Manufaktur sind zwei Aushängeschilder der Landeshauptstadt. Viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen regelmäßig ins Stadion. Von daher ist die Partnerschaft die logische Konsequenz“, sagt Lars Dittert, Standortleiter der Gläsernen Manufaktur.

Es kommt zusammen, was zusammen gehört.

"Die Gläserne Manufaktur und Dynamo sind wichtige Institutionen für Dresden und darüber hinaus, die bereits seit fast 20 Jahren durch ihre Nähe in unserem Stadtbild verbunden sind. Auf diese Partnerschaft haben wir lange hingearbeitet und sind daher umso glücklicher, dass wir die Zusammenarbeit bekannt geben dürfen“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

Jetzt teilen