Nistkästen

Ich glaub, hier piepts.

Blaumeise am Nistkasten

Wenn ihr ganz genau hinhört, könnt ihr rund um die Gläserne Manufaktur ganz viele unterschiedliche Vogellaute erkennen und auch den ein oder anderen Vogel sehen. Wir haben zahlreiche Nistkästen aufgestellt, um Vögeln auch mitten in der Stadt einen Unterschlupf und ein Zuhause zu geben.

Unsere Nistkästen haben unterschiedlich große Löcher, für verschiedene Vogelarten.
Die kleinen Löcher sind für Blaumeisen, Spatzen oder Rotkehlchen und die großen Löcher sind für Stare. Insgesamt gibt es rund um die Manufaktur 9 unterschiedliche Nistkästen.  

Die Nistkästen werden teilweise mehrmals im Jahr genutzt. Wenn die ersten Jungvögel „ausgezogen“ sind, zieht die nächste Familie ein – sie bauen ihr Nest einfach auf das andere drauf. Der Sonnenstand ist für das Leben der Tiere sehr wichtig deshalb sind die Nistkästen immer nach Südosten ausgerichtet – damit die Vögel den Stand der Sonne besser sehen können.

Quizfrage

Warum sind die Nistkästen nach Südosten ausgerichtet?

A) Damit die Vögel vor Wind und Wetter sicher sind.
B) Weil die Vögel sich so besser an der Sonne orientieren können.
C) Damit die Zugvögel schneller den richtigen Weg nach Süden finden.