Volkswagen AG und Gläserne Manufaktur elektrisieren den SemperOpernball 2018: Fahrdienst umfasst erstmals 30 Elektrofahrzeuge

  • Insgesamt 45 Fahrzeuge sind für fünf Tage im Einsatz

  • Manufaktur-Marketing-Leiterin Liane Scheinert: „Wir wollen Elektro-Mobilität erlebbar machen.“

Dresden, 4. Dezember 2017 – Volkswagen AG, Volkswagen Sachsen und die Gläserne Manufaktur Dresden gehen neue Wege beim SemperOpernball 2018 (26. Januar 2018). Auch in diesem Jahr bieten wir wieder einen exklusiven Fahrdienst an. Das Besondere: Rund zwei Drittel der 45 Fahrzeuge der Shuttle-Flotte, die für eine stilvolle Fahrt an den roten Teppich sorgen, sind Elektrofahrzeuge.

„Wir zeigen damit, dass Volkswagen jetzt nachhaltig in die Elektromobilität investiert und sich schrittweise zu einem Mobilitätsanbieter entwickelt. Deshalb werden die Gäste des Balls zum zweiten Mal auch mit Elektro-Fahrzeugen geshuttelt. Die Gläserne Manufaktur unterstreicht damit ihre Rolle, die Mobilität der Zukunft erlebbar zu machen“, betont Liane Scheinert, Leiterin Vertrieb & Marketing in der Gläsernen Manufaktur.

45 Fahrer sind mit einer breiten Fahrzeugpalette von Volkswagen rund um das Wochenende des SemperOpernballs im Einsatz. Sie bringen Gäste, Laudatoren und Künstler sicher und entspannt zur Veranstaltung. Erfahrungsgemäß werden die Fahrzeuge für mehrere hundert Fahrten eingesetzt.

Der SemperOpernball findet zum 13. Mal statt. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Magisches Dresden - der Ball bringt Glück“. Die Volkswagen AG, Volkswagen Sachsen, die Gläserne Manufaktur und der SemperOpernball schauen auf eine lange Partnerschaft zurück: Seit 2006 werden die Gäste in Volkswagen Fahrzeugen zum Opernball gefahren.

Volkswagen startet derzeit eine breite Elektromobilitäts-Offensive. Mit rund 14 Milliarden Euro baut Volkswagen seine Aktivitäten in Deutschland aus. Eine zentrale Maßnahme ist der Ausbau des Standorts Zwickau zum reinen E-Mobilitäts-Werk mit einem Investitionsvolumen von rund einer Milliarde Euro. Dort konzentriert Volkswagen in einer ersten Phase die Serienproduktion seiner zukünftigen E-Fahrzeuge auf Basis des neuen Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB). 2020 wird der Volkswagen I.D. als erstes Fahrzeug der neuen Generation von E-Automobilien auf den Markt kommen.

Seit April 2017 wird der Elektro-Golf in der Gläsernen Manufaktur Dresden gebaut. Die Manufaktur wird zu einem Leuchtturm für Elektromobilität, wo Besucher und Kunden in einer interaktiven Erlebniswelt für Elektromobilität und Digitalisierung mehr über die Zukunft der Mobilität erfahren. Dazu gehören auch kostenlose Probefahrten durch Dresden in Elektro-Fahrzeugen. Ferner werden jetzt auch alle Elektrofahrzeuge der Marke Volkswagen (e-Up!1; e-Golf2, Golf GTE3, Passat GTE4) in der Gläsernen Manufaktur an Kunden ausgeliefert.

https://www.glaesernemanufaktur.de/media/ZIP/Pressemitteilung-Semperopernball2018-AnfDez.zip

Jetzt teilen