Damit es weiter läuft: Kollegen im Einsatz

Stark im Team für Ordnung, Sauberkeit und ein gutes Gefühl. Ein Anruf bei Marko Delling, Leiter Werktechnik der Gläsernen Manufaktur Dresden.

Neue LEDs in der Logistikebene: Marko Delling checkt nicht nur, wie die neuen Leuchten optisch wirken, sondern auch die technischen Daten am Laptop.

Marko, du bist nach wie vor im Dienst. Was sind deine Aufgaben?
Meine Kollegen und ich verantworten die Haustechnik, Energieversorgung sowie die Pflege und Reinigung der Gläsernen Manufaktur. Darum müssen wir uns auch kümmern, wenn geschlossen ist und die Produktion ruht. Momentan halte ich allein die Stellung. Einige Arbeiten, die wir für den Werksurlaub vorgesehen haben, ziehen wir nun vor. So installieren wir etwa weitere LED-Beleuchtung und erneuern verschlissene Bodenplatten in der Produktion. Auch im Außenbereich achten wir nach wie vor auf Ordnung und Sauberkeit. Bei all diesen Aufgaben helfen uns wie gehabt mehrere Dienstleister. Ein Dankeschön an dieser Stelle auch an sie. Allein würden wir das nicht schaffen.

Auch in diesen Zeiten im Einsatz: Die Haustechniker vom Dienstleister Apleona unterstützen unter anderem beim LED-Austausch.

Stichwort Reinigung: Wie ist die Planung?
Momentan ist ein umfangreiches Konzept in Arbeit, um die Hygiene-Anforderungen zu erfüllen und die sichere Zusammenarbeit bei Wiederanlauf zu ermöglichen. Die intensive Reinigung der Gläsernen Manufaktur und des Logistikzentrums gehört natürlich auch dazu. Zu den Details wird rechtzeitig und gesondert informiert. Unser Anspruch lautet: Jeder unserer Beschäftigen soll mit einem guten Gefühl seine Arbeit machen können.

Auch du arbeitest mobil. Wie klappt es?
Gut, auch wenn es mit kleinen Kindern im Haushalt schon herausfordernd ist. Dass Papa daheim ist, aber arbeitet, verstehen meine Zwillinge mit fünf Jahren erst teilweise. Trotz allem: Ich finde, man muss auch immer das Positive sehen. Meine Frau und ich teilen uns ein, sprechen uns gut ab. Und zwischendurch in einer Pause mal schnell eine Runde Karten spielen mit den Kleinen ist auch ein Stück Lebensqualität.

Jetzt teilen