Das erwartet Sie bei uns

Wie fahren wir morgen? Was ist es für ein Gefühl, elektrisch unterwegs zu sein? Und wie lange dauert eigentlich ein Ladevorgang? In unserer e-Erlebniswelt erfahren Sie anhand von interaktiven Exponaten und Ausstellungsfahrzeugen, wie alltagstauglich Elektromobilität bereits heute ist und wie die Mobilität der Zukunft aussieht.

Zum Anschauen und Anfassen: vom Ein-Liter-Auto bis zum vollautomatisierten Elektro-Van

Starten Sie ihren Rundgang

Highlight der Ausstellung sind die wechselnden Präsentationen von Studien und Concept Cars der Marke Volkswagen mit alternativem Antrieb – wie zum Beispiel der ID. Familie, den rein elektrisch angetriebenen Serienfahrzeugen von Volkswagen, die ab 2020 auf den Markt kommen.

Dauerhaft zu sehen ist das bereits fahraktive, supersparsame Ein-Liter-Auto XL1: Ein Chassis-Modell des Wagens veranschaulicht die Leichtbaumaßnahmen. Das Spantenmodell eines e-Golf* zeigt, wo die Batterie verbaut wurde. Aber genauso können Sie sich einen Überblick über neue Elektro- und Plug-In-Hybridfahrzeuge von Volkswagen verschaffen, die Sie je nach Verfügbarkeit und Zeit im Anschluss an Ihren Rundgang auch Probe fahren können.

Schon 1976 elektrisch unterwegs: der Golf I Elektro

Zu einer kleinen Zeitreise in die Entwicklung des Elektroantriebs bei Volkswagen laden die beiden historischen e-Fahrzeuge ein – der Golf I Elektro und der Golf III CityStromer. In unserem Virtual-Reality-Bereich erfahren Sie, wie es ist, gar nicht mehr selbst lenken zu müssen: Lehnen Sie sich einfach zurück und genießen Sie eine virtuelle Probefahrt mit dem ID. CROZZ**.

Hautnah dran, wo die Zukunft in Serie geht

Große, hell erleuchtete Hallen, das Surren von Akkuschraubern, autonom fahrende Transporter: Bei uns können Sie live erleben, wie der neue e-Golf* entsteht. Seit April 2017 wird er in der Gläsernen Manufaktur gefertigt. Auf einem geführten Rundgang durch die Fertigung gelangen Sie bis auf wenige Meter an die Fertigungslinie heran und können viele Montageschritte aus nächster Nähe verfolgen.

Monteure in weißen Overalls verwandeln die vorgefertigten Karosserien und Baugruppen unter Ihren Augen in fertige Fahrzeuge. Mit jedem Blick und jedem Schritt spüren Sie die ganz besondere Atmosphäre der Gläsernen Manufaktur.

In die Zange genommen: ein e-Golf* in einem Greifarm der Elektrohängebahn

Bei Ihrer Besichtigung gehen Sie mitten durch den Fertigungsbereich.

Den Weg durch die einzelnen Montageabschnitte legen die Fahrzeuge abschnittsweise in den Greifarmen der über Ihren Köpfen entlanggleitenden Elektrohängebahn und auf dem sogenannten Schuppenband zurück. Diesen Namen verdankt das Montageband, das auf beiden Ebenen in ovaler Form die Fertigung durchläuft, seinen schuppenförmigen Einzelteilen – allesamt aus Parkett.

Auf Ihrem Rundgang erleben Sie hautnah, wie konzentriert und mit welch großem automobilen Know-how unsere Spezialisten ans Werk gehen. Staunen Sie über innovative Ingenieurskunst in Vollendung, wenn bei der „Hochzeit“ Antrieb und Karosserie aufeinandertreffen und miteinander verbunden werden.

Fahrerlose Fahrzeuge transportieren Komponenten in der Fertigungshalle.

Damit die Fertigung reibungslos verlaufen kann, bringen fahrerlose Transportfahrzeuge in Warenkörben Komponenten zu ihrem Einsatzort – das können sogar ganze Antriebsstränge sein.

Ein besonderes Angebot halten wir für Kunden bereit, deren e-Golf* hier in der Gläsernen Manufaktur gefertigt wird: Neben der Möglichkeit, ihr Fahrzeug am Ort seiner Entstehung abzuholen, können sie jetzt auf ausgesuchten Produktionsabschnitten hautnah die Montage ihres neuen e-Golf* mitverfolgen. Dazu gehört auch die Hochzeit – das automatisierte Verschrauben von Getriebestrang und Chassis. Es ist ein höchst emotionales Erlebnis, dieses Ereignis beim eigenen Fahrzeug mitzuerleben und es sogar selbst per Knopfdruck auszulösen.

Zukunft gestalten

Die Gläserne Manufaktur ist jedoch noch mehr als „nur“ Fertigungs- und Ausstellungsort. Mit ihrer offenen und transparenten Architektur ist sie beliebter Ort für Veranstaltungen, zukunftsweisende Kongresse, Lesungen und Konzerte.

Und sie ist ein Ort, an dem nicht nur Neues entsteht, sondern auch Zukunft gestaltet wird: Seit 2017 ist die Gläserne Manufaktur Inkubator für Startups aus aller Welt. Hier tüfteln junge Unternehmen an einzigartigen Ideen, die das Fahren, Navigieren und Parken noch einfacher machen.

Die Gläserne Manufaktur fungiert auch als Startup-Inkubator und bietet Platz für Veranstaltungen.

Der Future Mobility Campus für Schüler befindet sich direkt in der Fertigung.

Für Schüler gibt es den Future Mobility Campus, in dem wir ihnen die Fächer Werken und Physik auf spannende, spielerische und altersgerechte Art näherbringen. Das Besondere: Der Campus befindet sich direkt in der Fertigung – nur wenige Meter von der Linie entfernt. Ein Live-Unterricht also im 150 Quadratmeter großen Manufaktur-Klassenzimmer!

Wann schauen Sie vorbei? Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Jetzt teilen

*e-Golf: Stromverbrauch in kWh/100 km: 12,7 (kombiniert); CO2-Emissionen in g/km: 0 (kombiniert); Effizienzklasse: A+

**ID. CROZZ: das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG.