Jetzt Teilen.

e-Pioniere mit Begeisterung

Ob in Dresden, Hamburg oder Berlin - die Zahl der Fahrzeuge mit dem Kennzeichen E wächst. Noch zählen ihre Besitzer zu den Pionieren, die gerade aufgrund der noch auszubauenden Ladeinfrastruktur auf Reisen das eine oder andere Abenteuer erleben. Die Begeisterung für die neue Idee überwiegt.

Sie kommen mit den unterschiedlichsten Beweggründen: Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein, Neugier und Begeisterung für neue automobile Lösungen und innovative Technologien, Verantwortung für die Zukunft. Was sie verbindet ist ihr einzigartiger Pioniergeist. Denn wer heute allen Zweiflern trotzend auf "E" setzt, muss sich den Schwiergkeiten des Anfangs stellen, die da heißen, eingeschränkte Reichweite, erst im Aufbau befindliche Ladeinfrastruktur und längere Lade- als Tankzeiten.


Familie Paulo aus Baden-Württemberg

Familie Paulo aus Baden-Württemberg

Familie Paulo aus dem 525 Kilometer von Dresden entfernten Weil in Baden-Württemberg war die erste, die ihren neuen e-Golf* persönlich in der Gläsernen Manufaktur in Empfang nahm.

 

 

Rebecca Hottes und Sebastian Rittscher waren vor allem von der Übergabe in der Gläsernen Manufaktur begeistert: "Alles war von Beginn an bis zum Ende, als wir abgereist sind einfach ein tolles Erlebnis. Super organisiert und durchgeführt. Alle waren unfassbar zuvorkommend und haben uns, wann immer wir es brauchten, unterstützt."

 

 

e-Driver Vogel

e-Driver Vogel

Maik Vogel, Geschäftsführer der EAST | print GmbH hier in Dresden, setzt den neuen e-Golf vor allem auf den vielen innnerstädtischen Fahrten ein, die er und seine Mitarbeiter täglich absolvieren. Sein erster Fahreindruck: "Ungewohnt, aber sensationell und vor allem sehr spritzig. Das ideale Stadtauto!"

 

*Stromverbrauch des e-Golf in kWh/100km: 12,7 (kombiniert), CO2-Emission in g/km: 0 (kombiniert), Effizienzklasse: A+


Jetzt folgen