Veranstaltung - KLASSIK PICKNICKT 2018


Jun. 2018 Heute
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Abo Newsletter

Über aktuelle Veranstaltungen informiert Sie unser Online-Newsletter


Jetzt Teilen.

Musikgenuss vom Feinsten unter freiem Himmel

Bereits zum elften Mal laden Gläserne Manufaktur und Sächsische Staatskapelle zum Open-Air-Konzert KLASSIK PICKNICKT.

Wie jedes Jahr im Juni verwöhnt die Staatskapelle Dresden Liebhaber klassischer Musik auf den Wiesen vor der Gläsernen Manufaktur mit Klassikgenuss vom Feinsten unter freiem Himmel und in entspannter Picknick-Atmosphäre. Diesmal dürfen Sie sich auf eine französisch-italienische Opernnacht mit Ouvertüren und Arien von Verdi, Puccini, Massenet und Bizet freuen. Außerdem hören Sie die Ouvertüre zu Wagners Tannhäuser - ein echtes Dresdner Stück. 


Die musikalische Leitung des bunten Abends übernimmt der junge israelische Dirigent Omer Meir Wellber (Foto links), der in den vergangenen Jahren eine rasante Karriere vollzogen hat und ab der Saison 2018/19 Erster Gastdirigent der Semperoper ist. Der Tenor Piotr Beczala (Foto rechts) gastiert derzeit weltweit an den bedeutendsten Häusern und war bereits 2011 und 2012 als Solist in den Silvesterkonzerten der Staatskapelle zu erleben.

 

Auch dieses Jahr reagieren wir auf den raschen Ausverkauf der Eintrittskarten mit einer Live-Übertragung. Auf dem YouTube-Kanal von Dresden Marketing youtube.com/c/VisitDresdenNow/live wird das Open-Air-Konzert live übertragen – und somit weltweit erlebbar sein. Das konnte nur mit starken Partnern wie der Sächsischen Staatskapelle Dresden und der Dresden Marketing Gesellschaft realisiert werden. Dafür danken wir und wünschen allen Zuschauern auf den Wiesen und am Bildschirm einen bezaubernden Klassik-Abend!

 

 

Programm 15. Juni 2018 | 20 Uhr

Sächsische Staatskapelle Dresden

Omer Meir Wellber, Dirigent

Piotr Beczala, Tenor

 

Richard Wagner

Ouvertüre zu „Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg“

 

Giuseppe Verdi

Ouvertüre zu „Nabucco“

 

Giacomo Puccini

„E lucevan le stelle“ aus „Tosca“ (Piotr Beczala)

 

George Bizet

Vorspiel zum 3. Akt „Carmen“

Blumenarie aus „Carmen“ (Piotr Beczala)

 

Giacomo Puccini

Preludio sinfonico

 

Jules Massenet

„Pourquoi me réveiller“ aus „Werther“ (Piotr Beczala)

 

Giuseppe Verdi

Ouvertüre zu „La forza del destino“

 

Termin

Freitag, 15. Juni 2018

Beginn 20 Uhr | Einlass 18:30 Uhr

 

Das Mitbringen von Picknickkorb und Decke ist wie immer ausdrücklich erwünscht.

 

Apropos Picknickkorb:

Das Restaurant e-VITRUM bietet auch in diesem Jahr wieder einen gut gefüllten Picknickkorb an.

Mehr Infos finden Sie hier.

 

 

Eintritt

Erwachsene € 10,- | Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei

Die Nachfrage nach den Tickets war auch in diesem Jahr so groß, dass die Karten nach wenigen Stunden ausverkauft waren.

 

Einlass

Der Einlass erfolgt ab 18:30 Uhr an zwei Eingängen an der Lennéstraße. Wir bitten unsere Gäste im Voraus um Geduld, da der Einlass aufgrund von Sicherheitskontrollen etwas Zeit in Anspruch nehmen kann. Um die Abläufe zu beschleunigen, bitten wir auf spitze Gegenstände wie Messer und Scheren zu verzichten.

 

Aufbau

Die Aufbauarbeiten der 16 Meter breiten und sieben Meter hohen Bühne beginnen am 12. Juni, Licht- und Tontechnik sowie Dekoration werden am 14. Juni vorbereitet. Rund um das Gelände werden drei Kilometer Zaun verbaut, allein sieben Kilometer Stromkabel werden verlegt.

 

Anfahrt und Parken

Im Umfeld der Gläsernen Manufaktur ist kein kostenloser Parkraum vorhanden. Bei rund 3.500 Besuchern empfehlen wir unbedingt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sollten Sie dennoch mit dem Auto anreisen, so stehen gebührenpflichtige Parkplätze in der Lingner Stadt und der Strehlener Straße sowie im Parkhaus des SP1 am Straßburger Platz zur Verfügung. Behindertengerechte Parkplätze befinden sich in der  Lennéstrasse. Für die Nutzung dieser Parkflächen benötigen Sie entweder einen Ausweis mit einem nachgewiesenen Grad der Behinderung von 70% oder ein als Behindertenfahrzeug ausgewiesenes Auto.


Anfahrt DVB

Sie erreichen die Wiesen der Gläsernen Manufaktur über die Haltestellen Deutsches Hygiene-Museum, Großer Garten und Straßburger Platz.

Artikel drucken ›


Jetzt folgen