Erlebnis - Hautnah



Jetzt Teilen.

Hautnah dran, wo die Zukunft in Serie geht. 

In der Gläsernen Manufaktur können Sie live erleben, wie der neue e-Golf entsteht.

Die gesamte Fertigungstechnik ist auf eine flexible Montage dieses und auch zukünftiger Elektro- und Premiummodelle ausgelegt. Besucher werden auf einem eigens eingerichteten Rundgang direkt durch die Fertigung geführt und können ausgesuchte Montageschritte aus nächster Nähe verfolgen.

 

Die neue Modellgeneration des e-Golf macht Elektromobilität noch alltagstauglicher. Mit einer Batterieladung geht es jetzt bis zu 300 km (nach NEFZ) weit. Mit innovativer Gestensteuerung des Infotainmentsystems und dem interaktiven Active Info Display grüßt ein Stück Science Fiction. Per App lassen sich viele Fahrzeugdaten abfragen und Einstellungen steuern. Und für den Fahrkomfort sind viele neue Assistenzsysteme ebenfalls mit an Bord.

 

Schon beim Betreten der Fertigung werden Sie überrascht sein: Alles ist hell und freundlich und vor allem ruhig und geräuscharm. Sie hören nur das Surren der Akkuschrauber und der Montagehilfen. Ihre Füße gehen über Böden aus kanadischem Bergahorn – ein Material, das Sie in keiner herkömmlichen Automobilfertigung finden. Monteure in weißen Overalls verwandeln die vorgefertigten Karosserien und Baugruppen unter Ihren Augen in fertige Fahrzeuge. Mit jedem Blick und jedem Schritt spüren Sie die ganz besondere Atmosphäre der Gläsernen Manufaktur.  


Den Weg durch die einzelnen Montageabschnitte legen die Fahrzeuge abschnittsweise in den Greifarmen der über Ihren Köpfen entlanggleitenden Elektrohängebahn und auf dem sogenannten Schuppenband zurück. Diesen Namen verdankt das Montageband, das auf beiden Ebenen in ovaler Form die Fertigung durchläuft, seinen schuppenförmigen Einzelteilen – allesamt aus Parkett.  


Auf Ihrem Rundgang erleben Sie hautnah, wie konzentriert und mit welch großem automobilen Know-how unsere Spezialisten ans Werk gehen. Staunen Sie über innovative Ingenieurskunst in Vollendung, wenn bei der „Hochzeit“ Antrieb und Karosserie aufeinandertreffen und miteinander verbunden werden.

 

So viel Manufaktur wie möglich – so viel Automation wie nötig.  


Damit die Fertigung reibungslos verlaufen kann, bringen fahrerlose Transportfahrzeuge in Warenkörben Komponenten zu ihrem Einsatzort – das können sogar ganze Antriebsstränge sein. Und wie kommt das Material zur Manufaktur? So umweltschonend wie möglich. Für die Anlieferung aus dem rund fünf Kilometer entfernten Logistikzentrum wird weiter die sogenannte CarGoTram genannte Güterstraßenbahn zum Einsatz kommen – ein vertrauter Anblick im Dresdner Stadtbild. 


Fläche Fertigungshalle: 55.000 qm / Gesamtlänge Elektrohängebahn: 480 m / Anzahl „Fahrzeuge“ genannte Aufhängevorrichtungen: 31 / Länge Parketttransporband: 2 x 265 m / Anzahl Montageplätze auf dem Parkettoval: 2 x 29 / Anzahl Fahrerlose Transportfahrzeuge FTF: 56 / Maximale Beladung eines großen FTF: 3 / Anzahl Arbeitsschritte Endfertigung: 300 / Anzahl fertiggestellte e-Golf an einem Produktionstag zum Start der Fertigung: 35


Eine ganz besondere Überraschung erwartet zukünftige Interessenten und Kunden für den e-Golf, die ihr neues Fahrzeug auch am Ort seiner Entstehung abholen können: Sie können sogar selbst mit Hand anlegen und mit weißen Handschuhen und unter fachkundiger Anleitung bei der Entstehung eines Stücks Zukunft mitwirken. So wird Automobilbau zu greifbarer Faszination.  


Mit dem e-Golf von Volkswagen, der hier vom Band rollt, erwartet Sie in der Gläsernen Manufaktur unter dem Zeichen der Mobilität der Zukunft eine beeindruckende Verknüpfung von Fertigungs- und Erlebniswelt – elektrisierender denn je.  


Wann schauen Sie vorbei? Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

e-Golf: Stromverbrauch in kWh/100km: 12,7 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 0, Effizienzklasse: A+

Artikel drucken ›


Jetzt folgen