Seit mehr als 40 Jahren unter Strom

Bereits in den frühen 1970er-Jahren begann bei Volkswagen die Forschung an rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen. Eine kurze Reise vom T2 Elektro-Transporter bis zur ID. Familie.

Eine Historie über die Elektromobilität bei Volkswagen? Dazu gibt es wohl noch nicht allzu viel zu erzählen, werden manche vielleicht spontan denken. Doch die Realität sieht anders aus: Bereits lange vor der Einführung des e-Golf* begann bei Volkswagen die Forschung an rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen.

1972: Der Pionier - T2 Elektro-Transporter

Das erste Ergebnis der Forschungs-Arbeit war 1972 ein Transporter der Baureihe T2. Das Projekt wurde gemeinsam mit den Firmen Bosch, Varta und RWE entwickelt. Angetrieben wurde der Elektro-Transporter von einem Gleichstrommotor, der im Heck des Wagens untergebracht war und eine Dauerleistung von 16 kW (22 PS) abgab. Als Energieträger verwendete man Blei-Akkus, die im Fahrzeugboden untergebracht waren und 850 Kilogramm wogen – mehr als ein damaliger Volkswagen Käfer. Durch die dafür erforderlichen Verstärkungen an Bodengruppe und Fahrwerk brachte der T2 Elektro-Transporter gut 2,2 Tonnen auf die Waage. Volkswagen fertigte diesen T2 als Serienmodell über mehrere Jahre in einer Gesamtauflage von ca. 120 Stück, verfügbar mit verschiedenen Aufbauten.

2010: Die nächste Generation - Golf VI Blue-e-Motion

Einen wahren Quantensprung in puncto Reichweite und Fahrleistungen markierte der Golf Blue-e-Motion, den Volkswagen 2010 auf dem Berliner E-Mobilitätsgipfel präsentierte. Das Fahrzeug basierte auf der sechsten Generation des Volkswagen Golf und wurde als Vorserie im Flottenversuch erprobt. Verglichen mit seinen elektrischen Vorgängern symbolisierte der Blue-e-Motion den Beginn einer neuen Ära emissionsfreien Fahrens bei Volkswagen: Mit modernster Lithium-Ionen-Technik, einem Rekuperationsmodus mit Bremsenergie-Rückgewinnung, drei verschiedenen Fahrprofilen zur Regelung von Dynamik und Reichweite sowie einem Schnellladesystem mittels Starkstrom nahm dieser Prototyp bereits viele innovative Features vorweg, die später mit dem Modellstart des aktuellen e-Golf* in Serie gingen.

Jetzt teilen

*e-Golf: Stromverbrauch in kWh/100 km: 12,7 (kombiniert); CO2-Emissionen in g/km: 0 (kombiniert); Effizienzklasse: A+

** Studie

*** Das Fahrzeug wird nicht zum Kauf angeboten und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG.